Kombinierte Brückenangebote

 

Kombiniertes Brückenangebot klassisch

Dieses Angebot richtet sich an Volksschulabgängerinnen und -abgänger ohne gesicherte Anschlusslösung und mit erhöhtem Förderbedarf.

Unterrichtstage sind Montag und Dienstag oder Donnerstag und Freitag. Die anderen drei Tage arbeiten die Lernenden in ihren Praktikumsbetrieben. Schwerpunkte im Unterricht sind Deutsch, Mathematik, Berufsfindung, Allgemeinbildung und soziales Lernen. Lernstudio, Sport und Informatik gehören ebenfalls zum Programm.

Der Unterricht ist kompetenzorientiert und knüpft am Kompetenzstand der Lernenden an. Die Lernenden werden in regelmässigen Coachinggesprächen im Berufswahl- und Berufsfindungsprozess und in ihren Lernprozessen begleitet.
 

Kombi plus

Lernende im schulischen Brückenangebot mit einer gesicherten Anschlusslösung haben die Möglichkeit, während dem Arbeitsjahr ins Kombi plus zu wechseln.

Sie bleiben in ihrer Stammklasse und besuchen die ksb während mindestens vier Halbtagen. Die Unterrichtstage werden so gewählt, dass der Einstieg in die Ausbildung und die Berufsfachschule gelingt. Die restlichen Tage sammeln sie praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt – idealerweise im zukünftigen Ausbildungsbetrieb.

Der Unterricht ist kompetenzorientiert und knüpft am Kompetenzstand der Lernenden an. Die Lernenden werden in regelmässigen Coachinggesprächen im Berufswahl- und Berufsfindungsprozess und in ihren Lernprozessen begleitet.
 

Kombi Landhaus

Lernende im Kombi Landhaus absolvieren ein Praktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb.

Der Unterricht findet am Montag statt. Dazu kommen zehn Blockwochen, die im Arbeitsjahr verteilt sind.

Unterrichtsort ist die Liebegg in Gränichen. Unterrichtsschwerpunkte sind Deutsch, Mathematik, Berufsfindung, Allgemeinbildung und soziales Lernen. Lernstudio, Informatik, Hauswirtschaft, Werken und Textiles Werken gehören ebenfalls zum Programm.

An den anderen vier Tagen arbeiten die Lernenden in ihrem Praktikumsbetrieb.

Der Unterricht ist kompetenzorientiert und knüpft am Kompetenzstand der Lernenden an. Die Lernenden werden in regelmässigen Coachinggesprächen im Berufswahl- und Berufsfindungsprozess und in ihren Lernprozessen begleitet.
 

Kombi Hauswirtschaft

Lernende im Kombijahr Hauswirtschaft absolvieren ein Praktikum in einer Familie.

Unterrichtstage sind Montag und Dienstag, die anderen drei Tage arbeiten die Lernenden bei ihren Praktikumsfamilien.

Schwerpunkte im Unterricht sind Hauswirtschaft, Deutsch, Mathematik, Berufsfindung, Allgemeinbildung und soziales Lernen. Lernstudio und Informatik gehören ebenfalls zum Programm.

Unterrichtsort ist die Liebegg in Gränichen.

Der Unterricht ist kompetenzorientiert und knüpft am Kompetenzstand der Lernenden an. Die Lernenden werden in regelmässigen Coachinggesprächen im Berufswahl- und Berufsfindungsprozess und in ihren Lernprozessen begleitet.
 

Weitere Informationen zu den verschiedenen Brückenangeboten an der ksb finden Sie hier.